skip to Main Content

3 Use Cases: Digitalisierung von Industrieunternehmen mit SAP SRM fürs Supplier-Relationship-Management

  1. Effizientes Lieferantenmanagement: Durch die Digitalisierung mit SAP SRM können Industrieunternehmen ihr Lieferantenmanagement optimieren. Sie können Lieferantenprofile, Vertragsbedingungen, Lieferleistungen und Qualitätskriterien elektronisch verwalten und überwachen. Die Automatisierung von Bestell- und Zahlungsprozessen ermöglicht eine schnellere und präzisere Abwicklung von Einkaufsaktivitäten.
  2. Echtzeit-Transparenz in der Lieferkette: SAP SRM ermöglicht eine bessere Transparenz und Nachverfolgbarkeit entlang der gesamten Lieferkette. Industrieunternehmen können Lieferantenbewertungen und -leistungen in Echtzeit überwachen, um Engpässe, Verzögerungen oder Qualitätsprobleme frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Dies hilft, die Lieferketten-Effizienz zu verbessern und das Risiko von Unterbrechungen zu verringern.
  3. Lieferantenkollaboration und Innovation: Mit SAP SRM können Industrieunternehmen ihre Zusammenarbeit mit Lieferanten verbessern. Durch die Nutzung von Online-Kollaborationstools und gemeinsamen Plattformen können Unternehmen effektiver mit Lieferanten kommunizieren, Produktentwicklungen vorantreiben und innovative Ideen austauschen. Dies unterstützt die kontinuierliche Verbesserung von Produkten, Prozessen und Dienstleistungen und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.
Diese Use Cases zeigen, wie die Digitalisierung mit SAP SRM Industrieunternehmen dabei unterstützen kann, ihre Lieferantenbeziehungen zu optimieren, die Transparenz in der Lieferkette zu verbessern und die Zusammenarbeit mit Lieferanten zu stärken. Dies führt zu effizienteren Geschäftsprozessen, reduziertem Risiko und gesteigerter Wettbewerbsfähigkeit.
SAP SRM fürs Supplier-Relationship-Management Wie den richtigen SAP Berater zur Implementierung
Back To Top